Studieren mit nicht sichtbarer Behinderung- Workshop für RUB Student*innen

Unser Workshop soll eure Diversitykompetenz stärken, indem Sie für nicht sichtbare und chronische Erkrankungen im Studium und für deren Auswirkungen im studentischen Alltag sensibilisiert und transparent informiert werden und:

– geht den Fragen nach, welche spezifischen, für das universitären Studium Barrieren und Benachteiligungen sich für die betroffenen Student*innen ergeben und vor welche Herausforderungen das die Dozierenden und Beratenden an den Hochschulen stellt.

– ist Bestandteil eines „Werkzeugkastens“ aus Informationen und Best Practice Beispielen, die einzelne Referent*innen des AR-MBSBs bereits in die Praxis umgesetzt haben und soll als Anregung dienen und somit Input liefern für eine hochschulgerechte Umsetzung der so gewonnenen Erkenntnisse.

Typische Fragen, die wir im Workshop ausarbeiten werden, sind: – wie sehen die Beratungsstrukturen an der Ruhr-Universität Bochum aus?
– Wie könnte ich aus der Dozent*innen Perspektive auf Studierende mit nicht-sichtbaren Behinderungen besser eingehen?
– Wie kann man die Student*innen, die davon betroffen sind, transparent informieren, ohne sie zu stigmatisieren?
– Wie sieht ein sinnvoller Nachteilsausgleich bei Studierenden mit nicht-sichtbaren
Behinderungen aus?
– Ist Prüfungsangst eine anerkannte Beeinträchtigung? Wie wird sie beim
Nachteilsausgleich ggf. berücksichtigt?

– Wie viel Begleitung im Studium für Studierende mit psychischen Behinderungen ist genug?
– Wie vermeidet man ein Nähe-Distanz-Problem?
– Wie kann ich Studierende mit Beeinträchtigungen als Expert*innen der eigenen Sache
einbeziehen?
– Wie kann einen kommunikativen Austausch entwickelt werden, der die Hürde, ein Studium zu beginnen oder zum guten Abschluss bringen, verringert?

– „Outing“ einer nicht-sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung

Selbsteinschätzung, wo die Student*innen bzw. ihre Hochschulen aktuell mit dem Thema „Studieren mit nicht-sichtbaren Behinderungen“ stehen.

Wer kann mitmachen?
Student*innen ohne und mit (nicht)sichtbaren Beeinträchtigungen der Ruhr-Universität Bochum, die ihre Diversitätskompetenz mit diesem Fokus weiterentwickeln wollen.
Es besteht die Möglichkeit persönliche Fragen stellen zu können.

Es wird um eine Anmeldung unter: ar-mbsb@rub.de gebeten.

Wo findet der Workshop statt?

Universitätsbibliothek (UB) an der Ruhr-Universität Bochum, 1 Etage, Raum 3 E09, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, barrierefrei

https://www.ruhr-uni-bochum.de/anreise/

Dein AR-MBSB an der RUB,