Auf einen Kaffee mit.. Shakespeare goes Impro

Wir lernen Shakespeare neu kennen und wer weiß es schon, vielleicht dadurch bringen wir ihn in die moderne Zeit zwischen den social media Kanälen und Menschen aus Fleisch und Blut, die sich Babsy, KingSebi, Benjamjam24, FrancescainFarbe und Gänseblümli nennen.


Wir nehmen dafür einige seine Sonette tragen diese vor, suchen drei bis maximal fünf Schlüsselworte für das Improtheater Part aus und losgeht.
Es geht um das ewige Thema: DIE LIEBE.
Andere Themen sind das Altern, die Furcht vor Liebesverlust, die Eifersucht u. v. m.
Dazwischen pointiert wird unsere erste Künstlerin, Sahar Raie interviewt. Es entsteht ein Gedankenkarussell. Unsere AG Theater, Kunst, Performances 2019 zusammen mit Sahar führt uns ins Kreative rein und ist Teil des Ganzen. Nichts ist unmöglich, alles ist absolut einmalig und wir garantieren es euch unzensiert und 100 % beste Unterhaltung und Ideensammlung zum Semesterende – aber ganz selbstbestimmt!
Wir nehmen uns im AR-MBSB viel Zeit für das Besondere. Das Elisabethanische Zeitalter trifft die moderne Zeit.
„So long as men can breathe or eyes can see / So long liues this, and this giues life to thee.“ Sonett 18

Eingeladen sind RUB Studierenden, die Interesse an unsere Arbeit und AG Arbeit im AR-MBSB haben.

Idee und Konzept: Laura-Monica Oprea
Ausführung: AG Theater, Kunst, Performances 2019

Werbeanzeigen